Kalemegdan

Das Kalemegdan Areal- mit einer gleichnamigen großflächigen Parkanlage, Zoologischen Garten und der Belgrader Festung ist einer der beliebtesten Treffpunkte der Belgrader.

Die Belgrader Festung Kalemegdan liegt Am Nordende der Altstadt, auf einem hohen Kalkstock im Mündugswinkel zwischen Save und Donau. Der erste Verteidigungskomplex wurde noch in römischer Zeit (im 1. Jh.) errichtet. Infolge häufiger Zerstörungen, in der 2000 Jahre langen Geschichte, wurde die Festung bis ins 18 Jh. ständig neu ausgebaut.
Die heutige Anlage birgt den bedeutendsten archäologischen und kunsthistorischen Komplex Belgrads. Auf den Kalemegdan liegen zahlreiche Denkmäler:

▷ Das Stambol-Tor stammt aus der ersten Hälfte des 18.Jh.

▷ Der Uhrturm und die Alte Uhr sind ein Andenken an die Zeit von Prinz Eugen (18.Jh).

▷ Das im 15. Jahrhundert errichtete Zindan-Tor, auch Gefängnistor genannt. Dazu gehörig sind auch zwei Rundtürme sowie eine alte Hängebrücke. In den Türmen befanden sich die berühmt-berüchtigten Kerker.

▷ Das Mausoleum von Damad Ali Pascha (die Damad Ali Pascha-Türbe) stammt aus dem 18. Jh. Nach der Schlacht bei Peterwardein (1716) hatten die Türken dieses Mausoleum errichtet und Damad Ali Pascha wurde hier beigesetzt.

▷ Der Nebojša-Turm aus dem 15. Jh. diente seinerzeit als Beobachtungsposten und Kerker zugleich.

▷ Das Siegerdenkmal (der Belgrader Sieger), nach dem ersten Weltkrieg errichtet, ist ein Werk des bekannten Bildhauers Ivan Meštrović

▷ Das Monument zu Ehren Frankreichs, stammt aus dem Jahr 1930 ist ebenfalls ein Werk des Bildhauers Ivan Meštrović.

▷ Die Kirche der heiligen Petka wurde 1937 auf den Trümmern einer viel älteren Kirche gebaut.

Kunstpavillon „Cvijeta Zuzorić“

Militärmuseum

▷ Die Ružica-Kirche war ursprünglich ein Schießpulverlager, erst später wurde sie in eine Garnisonkirche umgewandelt.

Amt für Demkmalschutz

Zoologischer Garten

Zahlreiche Spiel- und Sportplätze sowie Restaurants und Cafés stehen den Besuchern ständig zur Verfügung.

Gegenüber der Festung, in den Zusammenfluß von Save und Donau liegt eingebettet eine Insel, die sogenannte Kriegsinsel.